Connect with us

Ärzte und Chirurgen

Weibliche Genitalverstümmelung: die Antwort der plastischen Chirurgie

Published

on

Die weibliche Genitalverstümmelung ist ein verborgenes Problem. Franco Bassetto, Ordinarius für plastische Chirurgie, Leiter der Abteilung für komplexe Operationen in der plastischen Chirurgie des Universitätskrankenhauses Padua und Organisator des Gipfels über weibliche Genitalverstümmelung, der gemeinsam mit der SICPRE (Italienische Gesellschaft für plastische, rekonstruktive, regenerative und ästhetische Chirurgie) an derselben Universität stattfand, erklärt, dass es sich bei den Daten zu diesem Phänomen nur um Einschätzungen handelt und wie die plastische Chirurgie dazu beiträgt, das Leben der verstümmelten Patientinnen wiederherzustellen.

Das Programm des Symposium umfasste eine kurze Einführung mit einem sehr aussagekräftigen Film, der ein kleines Mädchen zeigt, das in Begleitung seiner Mutter und Großmutter dieser grausamen Praxis am Horn von Afrika ausgesetzt ist. In Italien gibt es schätzungsweise 80-90 Tausend Fälle, weltweit sind es 250 Millionen. Es handelt sich um ein Phänomen, über das nur sehr wenig bekannt ist, und alle Schätzungen sind nur annähernd richtig. Es handelt sich um einen Volksbrauch, der Mädchen vor der Pubertät betrifft. Er wird aus ethnischer und nicht aus religiöser Überzeugung durchgeführt, um ein Gefühl der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft zu schaffen. Diese Praxis besteht in der Amputation mehrerer Teile der äußeren weiblichen Genitalien und wird in häuslicher Umgebung durchgeführt, was eine Reihe von Problemen mit sich bringt. 

Die Amputation des äußeren sensorischen Teils der Klitoris wird mit einer Rasierklinge durchgeführt, was zu erheblichen Blutungen und unkontrollierter Narbenbildung führt. Auf diese Weise wird die Klitoris vollständig von Narbengewebe bedeckt, das die Empfindlichkeit beseitigt. Es gibt verschiedene Stufen der Verstümmelung, z. B. die Amputation der kleinen Schamlippen oder die Amputation und Schließung der großen Schamlippen, auch Infibulation genannt. Je nach Grad der Deformierung, die der Chirurg bei dem Patienten feststellt, gibt es verschiedene Arten von Operationen: Narbenbehandlung, plastische Korrektur der Amputation oder regenerative Eingriffe, bei denen Fettgewebe injiziert wird, das einen hohen Stammzellengehalt enthält und die Konsistenz wiederherstellt. In schwereren Fällen von Infibulation ist eine De-Infibulationschirurgie in Kombination mit einer regenerativen Chirurgie möglich, obwohl es sich dabei nie um eine vollständige Wiederherstellung handelt.

Auch Mädchen der zweiten oder dritten Generation, die in Ländern leben, in die die Familie ausgewandert ist, sind von Genitalverstümmelung betroffen. Glücklicherweise nehmen die Mädchen in diesen Ländern diese Verstümmelung inzwischen nicht mehr schweigend hin. Viele von ihnen mussten sogar ihr Sexualleben, die Fortpflanzung und die Mutterschaft aufgeben. Die Chirurgen arbeiten sowohl an der Ermittlung von Daten als auch an der Schaffung von Referenzen zur Lösung dieses Problems.

Wir müssen uns um die Verbreitung des Themas bemühen. Die ethnische Auseinandersetzung ist nicht immer einfach, denn man kann die Werte einer Gesellschaft nicht aufzwingen, aber man kann eine Praxis in Frage stellen, die dem Wohlbefinden der Frauen zuwiderläuft.

Dieses Phänomen, ursprünglich am Horn von Afrika entstanden, verbreitete sich dann mit der Völkerwanderung weltweit. Auf diese Weise setzte sich die Praxis weltweit durch, und die verstümmelten Frauen baten die Chirurgen, die Ergebnisse zu korrigieren. Die Chirurgie hat darauf reagiert und ist dabei, sich zu organisieren. Es gibt zwar Bezugszentren, aber diese müssen politisch dabei unterstützt werden, zusammen mit dem nationalen Gesundheitssystem echte Einheiten zu schaffen, die sich aus plastischen Chirurgen, Urologen, Gynäkologen, Sexualwissenschaftlern und Kulturvermittlern zusammensetzen, in denen der Patient eine kompetente Lösung finden kann.

Click to comment

Raccontaci la tua esperienza

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Copyright © 2022 Revée News.