Connect with us

Ärzte und Chirurgen

Mommy makeover: die Körpertransformation

Published

on

Das Mommy Makeover bietet einen harmonischen Blick auf der Körper der Patientin”, so beschreibt Agostino Bruno, rekonstruktiver und ästetisch-plastiche Chirurg, die Operation zur Beseitigung der durch Schwangerschaft und Stillen verursachten Schönheitsfehler. 

Der Start in die Veränderung: die Mommy Makeover Operation

Agostino Bruno, rekonstruktiver und ästetisch-plastiche Chirurg

Das  Mommy Makeover ist eine Operation zur Verbesserung sowohl der Ästhetik als auch der Funktion von Körperbereichen, die durch der Schwangerschaft beeintrachtigt wurden”, erklärt der Arzt. Bei dieser Operation, die bis sechs oder sieben Stunden dauern kann, werden drei Makrobereiche behandelt: der Rücken, die Mastoplastik und die Abdominoplastik.

Im ersten Fall werden die Hüften, die äußeren Oberschenkel und das Gesäß neu geformt. Im zweiten Bereich kann eine additive Mastoplastik oder Mastopexie durchgeführt  werden, auch mit Implantaten. “Dies kann in Fällen durchgeführt werden, in denen die Brüste der Patientin aufgrund des Stillens erschlaffen”. so erklärt  Bruno. Bei der Abdominoplastik schließlich handelt es sich um eine Bauchdeckenstraffung, die vollständig oder als Miniplastik durchgeführt werden kann. «In diesem fall werden sowohl die ästhetische  als auch die funktionelle Komponente verbessert” – erklärt der Chirurg – weil Probleme wie Diastase, Floppy Wall (allgemeine Laxheit der Wände) und Nabelbrüche korrigiert werden”

Die neuen Technologien machen das Mommy Makeover zu einer weniger blutiger Operation mit schneller Heilung. «Die Operation ist vorteilhaft, da sie nur eine Anästhesie und eine Rehabilitation erfordert, obwohl mehrere Operationen durchgeführt werden.” sagt der Chirurg. Auf diese Weise muss der Patient nur eine Erholungsphase durchgehen, dass von großem Vorteil ist.

Nach der Umwandlung

“Die ideale Kandidatin ist eine Patientin zwischen 30 und 40 Jahren, die keine Schwangerschaften mehr erwünscht“,so sagt der Chirurg. Das Verfahren richtet sich jedoch nicht nur an Wöchnerinnen, sondern auch an ehemalige bariatrische Patientinnen und alle Frauen, die ihr Aussehen verbessern möchten. 

Für die Operation gibt es keine strengen Bedingungen. “Was am meisten zählt, ist der Gesundheitszustand der Patientin”, erklärt Bruno. Außerdem wird der Patient sowohl vor als auch nach der Intervention von einem Physiotherapeuten unterstützt, um eine schnelle Rehabilitation zu ermöglichen, “mit dem Ziel, das postoperative Ödeme zu minimieren”.

Es ist auch wichtig, der Patientin beizubringen, wie sie sich bewegen, atmen und husten soll, um das Ergebnis der Operation nicht zu beeinträchtigen. “Nach der OP, insbesondere bei dem Ausgleich von Diastasen und Floppy Wall, ändert sich das Atemmuster”, sagt der Chirurg

Neben der Rehabilitation ist es wichtig, nach der Operation Kompressionskleidung zu tragen. “Es ist absolut grundsätzlich nach der Operation Kompressionshüllen zu tragen”, erklärt der Chirurg. Die Kompression ist nützlich, um das postoperative Ödeme umzugrenzen und zu minimieren.

“Die postoperative Bekleidung spielen eine wesentliche Rolle, um möglichst rasch in den Alltag zurückzukehren zu können”, schließt Bruno.

Click to comment

Raccontaci la tua esperienza

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Copyright © 2022 Revée News.